In einem vertrauensvollen und gemütlichen Setting biete ich die folgenden Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten an. 

Da man frei nach Goethe nur von dem Menschen lernt, der einem sympathisch ist, dient ein kostenloses Erstgespräch von 30 Minuten dazu, mich und meine psychologische Arbeit kennenzulernen. Sollte die Chemie nicht stimmen, empfehle ich gerne andere Kolleginnen oder Kollegen.

Wenn Sie kein Kennenlernen benötigen und es bevorzugen, gleich mit der Beratung zu beginnen, ist dies selbstverständlich auch möglich.

Psychologische Beratung

Created with Sketch.

Beratung ist im Gegensatz zur Behandlung ein relativ kurzer Prozess von nur wenigen Einheiten. Im Erstgespräch wird das Thema des Klienten ausführlich besprochen und eine Zielvorstellung festgelegt. Meine Aufgabe ist es, den Beratungsprozess so zu planen, um Sie/dich mit meinem psychologischen Wissen und fundierten Methoden bei der kurzfristigen Erreichung dieses Beratungsziels optimal unterstützen zu können. 

Klinisch-psychologische Behandlung (Kinder, Jugendliche & junge Erwachsene)

Created with Sketch.

In der klinisch-psychologischen Behandlung wende ich psychologische Interventionen an, die sich wissenschaftlich als wirksam erwiesen haben, und stimme diese individuell auf die Bedürfnisse des Klienten oder der Klientin ab. Je nach Alter wird mit wertschätzenden Gesprächen und spielerischen oder kreativen Methoden die Entwicklungspotenziale und Lösungskompetenzen des oder der Einzelnen gefördert, um bei der Bewältigung von Krisen und Problemen zu unterstützen.

Elternberatung

Created with Sketch.

Elternberatung hilft dabei, das Selbstbewusstsein der Eltern zu stärken, neue Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und positives Erziehungsverhalten zu fördern. Ein wichtiger Teil davon ist, über eigene Erziehungsmethoden zu reflektieren: Wie erziehe ich? Wann stoße ich an meine Grenzen? Wie wurde ich erzogen? Was hat mir dabei gut getan und was hat mich in meiner eigenen Entwicklung behindert? 
In weiterer Folge unterstütze ich die Eltern, eine für die Entwicklung des Kindes optimal förderliche Erziehungshaltung einzunehmen. Wichtig ist es, dabei auch auf die eigenen Bedürfnisse nicht zu vergessen. Sowohl die psychologische als auch die neurologische Forschung sind in diesem Bereich sehr weit fortgeschritten und geben klare, praktisch umsetzbare Antworten auf die Fragen oder Dilemmata des Erziehungsalltages.
Unter dem Punkt „Material / Buchtipps“ finden Sie eine Auswahl von psychologisch wertvollen Erziehungsratgebern.

Lerntherapie

Created with Sketch.

Die Lerntherapie lernt das Lernen. Diese Beratungsform ist nicht wie die Nachhilfe für einen längeren Zeitraum gedacht, sondern soll in wenigen Einheiten Wissen und Können zum Thema Lernen vermitteln. Gemeinsam mit dem Klient oder der Klientin nehme ich quasi die Vogelperspektive ein, um von oben auf alles rund ums Lernen zu schauen: Wie organisiere ich mir Lernstoff? Wie behalte ich den Überblick über die verschiedenen Test und Schularbeiten? Wie arbeitet mein Gedächtnis und wie kann ich dieses Wissen im Lernvorgang umsetzen? Welche Methoden helfen mir dabei, mir den Lernstoff so schnell wie möglich einzuprägen und lange zu behalten? Was hindert mich am effizienten Lernen? Wie kann ich mich motivieren? Wie gehe ich mit schlechten Noten und dem Erwartungsdruck von Eltern und Lehrern um?
Alle Methoden werden am Beispiel des eigenen Lernstoffes der Schülerin oder des Schüler besprochen und sind somit sofort anwendbar. 

Workshops

Created with Sketch.

Workshops finden in der Form einer psychologischen Gruppenberatung statt und vermitteln Wissen und Kompetenzen zu einem bestimmten Themengebiet. Das Wissen wird altersgerecht aufbereitet und in Form von kreativem und anschaulichem Arbeitsmaterial aber auch verschriftlichten Inhalten „zum Mitnehmen“ weitergegeben. Die Themen der Workshops orientieren sich an der derzeitigen Situation oder an wiederkehrenden Problemstellungen. Gerne können Sie mit einem Themenwunsch an mich herantreten. 
Die meisten Workshops halte ich gemeinsam mit meiner lieben Kollegin, Mag. Nina Ressl-Traxler (www.psychotherapie-ressl.at), da es sich im psychologischen Kontext sehr bewährt hat, die Workshopteilnehmer mit vier Augen, vier Ohren und zwei Herzen wahrzunehmen und zu unterstützen.  
Unter dem Punkt „Workshops“ finden Sie die Inhalte der derzeit laufenden Workshops. Gerne sende ich Ihnen unverbindlich das Konzept eines Workshops zu. 

Eine Familie - zwei Psychologinnen


Wenn ein Familienmitglied an einer psychischen Erkrankung leidet, kann zusätzlich zur Behandlung des oder der Betroffenen eine Beratung der anderen Familienmitglieder (meist Eltern) im Umgang mit der Erkrankung die Heilungschancen stark verbessern. 

In diesem Setting arbeite ich mit meiner Kollegin Mag. Nina Ressl-Traxler in mehreren Fällen erfolgreich zusammen. 

Durch stetigen Austausch zwischen uns (welcher nur unter Einwilligung aller Betroffenen bzw. Familienmitglieder stattfindet) entsteht ein Vollbild der Symptomatik und der in der Familie vorhandenen Einflussfaktoren auf die Erkrankung. Dies ermöglicht uns eine zielgenaue Behandlung des oder der Betroffenen sowie eine auf die jeweilige Situation abgestimmte Beratung der Angehörigen. 

Bei Interesse bitten wir um Anfrage zu freien Plätzen. 

Arbeitsschwerpunkte

Kinder 

  • Angst- und Panikzustände
  • Schwierige Lebenssituationen (Trennung, Scheidung, Tod)
  • Krankheit eines Familienmitgliedes (psychische Erkrankung, körperliche Erkrankung)
  • Belastungsreaktionen, Anpassungsstörungen
  • ADHS
  • Autismus
  • Trauma
  • Mobbing
  • Gewalt, Missbrauch
  • Lerntherapeutische Schwierigkeiten

Jugendliche

  • Angst- und Panikzustände
  • Stresssymptomatik
  • Schwierige Lebenssituationen (Trennung, Scheidung, Tod)
  • Krankheit eines Familienmitgliedes (psychische Erkrankung, körperliche Erkrankung)
  • Belastungsreaktionen, Anpassungsstörungen
  • Trauma
  • Mobbing
  • Gewalt, Missbrauch
  • Selbstverletzungen
  • Pubertät
  • Lerntherapeutische Schwierigkeiten
  • Selbstmordgedanken

Junge Erwachsene & junge Mütter

  • Angst- und Panikzustände
  • Schwierige Lebenssituationen (Trennung, Scheidung, Tod)
  • Beziehungsprobleme
  • Krankheit eines Familienmitgliedes (psychische Erkrankung, körperliche Erkrankung)
  • Belastungsreaktionen, Anpassungsstörungen
  • Trauma
  • Isolation
  • Gewalt, Missbrauch
  • Lerntherapeutische Schwierigkeiten
  • Nachgeburtliche Depressionen oder Angstzustände, hormonell bedingte depressive Verstimmungen
  • Probleme, Gefühle zu seinem Säugling aufzubauen
  • Überforderung in der jungen Mutterschaft

Rahmenbedingungen

Psychologische Einzelarbeit

  • Eine Einheit dauert 50 Minuten.
  • Die Kosten einer Einheit belaufen sich auf 80 €, wobei ein Erstgespräch von 30 Minuten kostenlos ist.
  • Die meisten privaten Krankenversicherungen refundieren die Kosten.
  • Es gibt einen Behandlungs- bzw. Beratungsplatz mit Sozialtarif. Bitte bei Bedarf nach der Verfügbarkeit fragen. Keine Gehaltsoffenlegung notwenig. 
  • Einheiten müssen mindestens 24 Stunden vor Termin abgesagt werden, sonst muss die Stunde in Rechnung gestellt werden. Ausnahme bildet eine akute Erkrankung.

Lerntherapie

  • Eine Einheit dauert 50 Minuten.
  • Die Kosten belaufen sich pro Einheit auf 60 €, wobei das Erstgespräch von 30 Minuten kostenlos ist.
  • Einheiten müssen mindestens 24 Stunden vor Termin abgesagt werden, sonst muss die Stunde in Rechnung gestellt werden. Ausnahme bildet eine akute Erkrankung.

 Workshops

  • Eine Workshopeinheit dauert 50 Minuten. Die meisten Workshops umfassen eine oder zwei Einheiten.
  • Die Kosten belaufen sich pro Einheit auf 5 € pro Schüler und 10 € pro Erwachsenem. Im Preis enthalten sind Anfahrts- und Materialkosten sowie eine Theoriemappe pro Gruppe.


Verschwiegenheitspflicht


Klinische Psychologen und Gesundheitspsychologen sind gemäß § 37 Psychologengesetz 2013, BGBI. I Nr. 182/2013, zur Verschwiegenheit über alle ihnen in der Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannten Informationen oder Tatsachen verpflichtet.